Aktuelles

Neue Informationen zur Notbetreuung ab dem 27.04.2020

  1. Mindestens eine Person arbeitet in einem der Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notbetreuung nach der Anlage (siehe Anlage) und ist in diesem Tätigkeitsbereich unabkömmlich.
  2. Eine alleinerziehende Person geht einer Erwerbstätigkeit nach oder befindet sich im Rahmen einer Schulausbildung oder einer Hoch-schulausbildung in einer Abschlussprüfung.

Beide Punkte gelten nur, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist!

Liebe Eltern, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule arbeiten daran, die Schule und die Räumlichkeiten für den Wiederbeginn des Unterrichts für die Viertklässler vorzubereiten und zu organisieren. Dies ist soweit geschehen; sobald wir die genaue Verfahrensweise für den Start ab dem 4. Mai wissen, werden wir Sie hier und durch die Pflegschaften der vierten Klassen im Detail informieren!

Erweiterung der Notbetreuung

Liebe Eltern, ab morgen sind die Bereiche, für die die Notbetreuung in Anspruch genommen werden kann, erweitert worden. Im folgenden Link können Sie die Bereiche einsehen. Die Bescheinigung wurde bislang nicht geändert, das aktuelle Formular finden Sie folgend!

Bitte machen Sie sich keine Sorgen um die Leistungsbewertung der Arbeiten der Kinder während des Lernens von Zuhause! Den Kindern wird kein Nachteil entstehen, nur besonders gute Leistungen können mit in die Bewertung einfließen.

Inzwischen haben alle Klassen neue Arbeitsaufträge und Vorlagen für die Weiterarbeit zuhause erstellt und die Abholung durch Sie und/oder die Kinder hat bestens geklappt. Vielen Dank dafür! Wir bereiten uns in der Schule auf die Wiederaufnahme des Unterrichts für die Viertklässler in geteilten Gruppen vor, warten aber noch auf genaue Vorgaben durch die Landesregierung. Sobald wir etwas wissen, werden wir Sie informieren!

Herzliche Grüße,

Renate Arntz

Wie geht es nach den Ferien weiter?

Liebe Eltern, wie Sie sicher den Medien entnommen haben, bleiben die Grundschule bis zum 3.5.2020 geschlossen. Danach sollen die vierten Klassen als erstes wieder unterrichtet werden unter Einhaltung strenger Hygieneregeln. Details dazu erfahren wir in den nächsten Tagen! Sobald wir hier mehr wissen, werden wir Sie informieren!

Die Notbetreuung wird ab dem 20.4. weiter fortgesetzt. Auch hierzu erwarten wir neue Vorgaben. Sollten Sie bisher Anspruch auf Notbetreuung gehabt haben, wird dies sicher auch ab nächster Woche so sein. Bitte informieren Sie uns zeitnah über Ihren Bedarf! Weitere Infos folgen!

Die Osterferien gehen für Ihre Kinder nun zu Ende. Das Lehrerteam arbeitet bereits daran, neue Materialien für eine produktive Weiterarbeit zu Hause vorzubereiten, da die Kinder aus den Klassen 1 bis 3 noch mindestens drei Wochen nicht die Schule besuchen werden. Sobald diese Vorbereitung beendet ist, erfahren Sie, wie Sie an die neuen Arbeitspläne und Materialien kommen können.

Herzliche Grüße im Namen des Teams der OGGS Meyerstraße

Renate Arntz

Mal-Aktion Gaskessel

Liebe Kinder,

es gibt wieder eine Mal-Aktion des Gaskessels. Wenn ihr mögt, dann macht doch mit. Wie es geht, erfahrt ihr hier:

Dafür brauchen wir eure Hilfe liebe Kinder: ihr seid zwischen 4 und 14 Jahren und malt gerne? Die Malvorlagen für eure Schmetterlinge hängen dieser Mail an. Ihr könnt sie auch auf unserer Homepage herunterladen. Jeden Schmetterling, den ihr uns schickt, bringen wir dann auf die ganz große Leinwand. In diesen Zeiten sind pro Kind auch mehrere Schmetterlinge erlaubt – malen gegen Lagerkoller und Langweile!

Wie ihr am besten malt, steht auf der Vorlage. Sicher helfen euch eure Eltern auch ein wenig. Einfach die Vorlage unten ausdrucken, malen und per E-Mail an besucher@der-gaskessel.de zurückschicken

Leider können wir euch noch nicht genau sagen, wann die Schmetterlinge im Bauch vom Gaskessel wirklich abheben werden. Deswegen bitte die E-Mailadresse gut lesbareintragen, damit wir euch rechtzeitig Bescheid geben können.
Wie schon bei der Fische-Aktion erhält jedes Kind, welches einen Schmetterling gemalt hat, freien Eintritt in den Gaskessel.

Grüße aus der Schule

Liebe Eltern,

die Schulen sind nun seit zwei Wochen geschlossen; Ihre Kinder werden Zuhause betreut, die Lehrkräfte sind im Homeoffice bzw. arbeiten in der Notbetreuung. Wir stehen alle in engem Kontakt miteinander, aber auch mit der Schulaufsicht und der Bezirksregierung in Düsseldorf, sodass neue Informationen sehr schnell ankommen und auch umgesetzt werden. Wir hoffen, dass Sie daheim für Ihre/unsere Kinder einen guten Rhythmus für den Tag gefunden haben und diesen noch eine Woche praktizieren. Am 6. April beginnen die Osterferien. Sobald wir Informationen haben, wie es danach weitergeht, werden Sie durch uns in Kenntnis gesetzt. Was wir aber bereits wissen, ist, dass alle außerschulischen Veranstaltungen und schulische Veranstaltungen mit außerschulischen Partnern in diesem Schuljahr nicht mehr stattfinden dürfen! Dies betrifft neben Klassenfahrten auch alle Ausflüge, Sportfeste und natürlich auch unser für Mai geplantes Zirkusprojekt. Sobald der Schulbetrieb wieder normal läuft, werden wir mit dem Zirkus gemeinsam nach möglichen Ausweichterminen suchen.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Familien auf, bleiben Sie gesund! Wir sehen uns hoffentlich alle bald wieder!

Ihr Team der OGGS Meyerstraße

Notbetreuung

Wichtig! Sollten Sie eine Notbetreuung an diesem Wochenende (28.+29.03.20) benötigen, muss dies bis spätestens Donnerstag, 26.03.20, 12.00 Uhr bei der Schule gemeldet werden. Dafür benötigen Sie auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers, von wann bis wann Sie an diesem Tag arbeiten müssen. Dass Sie keine andere Betreuung finden, setzen wir voraus. Oberstes Ziel ist es auch für uns in der Schule, die Teilnehmerzahl der Notbetreuung so gering wie möglich zu halten, um keine unnötige Verbreitung des Virus zu befördern. Vor Ort halten wir die notwendigen Abstände zu anderen Personen selbstverständlich ein, zwischen den Kindern untereinander tun wir unser Möglichstes.

Liebe Eltern, die Schulen sind geschlossen. Es gibt aber für Eltern, die in sogenannten Schlüsselberufen arbeiten eine Notbetreuung. Die Entscheidung, ein Kind zur Betreuung in der Schule oder Kindertageseinrichtung aufzunehmen, dessen Eltern (beide oder alleinerziehend) zu dem Kreis der im Bereich kritischer Infrastrukturen beruflich Tätigen gehört, treffen die Leitungen der jeweiligen Schule bzw. Kindertageseinrichtungen. Es gelten die bestehenden rechtlichen Zuständigkeiten. Sie müssen bis spätestens Mittwoch 8.00 Uhr eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen, den Vordruck erhalten Sie in der Schule oder können ihn hier herunterladen. Ab Montag, dem 23.03.20 reicht es aus, wenn ein Elternteil in einem der o.g. Berufe arbeitet. Die Einzelheiten zu dem ausgeweiteten Betreuungsangebot finden sie im folgenden Download. Voraussetzung ist dabei immer, dass eine andere Betreuungsmöglichkeit durch die Eltern nicht organisiert werden kann und eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers vorliegt.

Grüße und Infos unserer Schulsozialarbeiterinnen

Aktuelle Meldungen!

Liebe Eltern, wir werden Sie, sobald es neue wichtige Informationen gibt, informieren. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage! Informationen zum Lernen zuhause folgen! Die meisten Kinder haben am Freitag Arbeitsmaterial mit nach Hause genommen.