Nachtrag zum Schulstart

Liebe Eltern,

entgegen anders lautender Informationen in der Presse starten wir am Montag so in den Wechselunterricht, wie Sie es von Ihren Klassenlehrerinnen erfahren haben. Alle Jahrgänge und Klassen kommen zur Hälfte in den Präsenzunterricht, die andere Hälfte arbeitet zuhause. Alle Kinder sollen wenn möglich medizinische Masken tragen, Stoffmasken sind aber auch erlaubt. Die Anfangszeiten morgens sind für die Kinder so geblieben; alle kommen leicht versetzt zur Schule; bitte schicken Sie Ihre Kinder entsprechend, damit es zu keinen Staus oder zu Gedränge kommt! Sollten Sie Ihr Kind zur Schule bringen, halten Sie bitte Abstand zu anderen! Bitte betreten Sie nicht das Schulgelände oder Gebäude; bei wichtigen Anliegen kontaktieren Sie die Klassenlehrerin oder die Schule, dann schauen wir, wie wir helfen können.

Die Anmeldungen für die Notbetreuung sind erfolgt und abgeschlossen; die Kinder werden dort so lange betreut, wie sie auch Unterricht hätten. Die Betreuung bis 16.00 Uhr gilt nur für Kinder, die in der OGS angemeldet sind. Die Kinder der Igelstube werden entsprechend bis 14.00 Uhr betreut.

Mit besten Grüßen

Renate Arntz

Schulstart im Wechselunterricht ab dem 22.02.2021

Liebe Eltern,

wie es im Detail bei uns umgesetzt wird, erfahren Sie durch Ihre Klassenlehrerin. Wir werden die Klassen teilen und immer eine Hälfte kommt zweimal bzw. dreimal je Woche in die Präsenz in die Schule und arbeitet am anderen Tag zuhause. Auf diese Art und Weise sehen wir die Kinder sehr regelmäßig und können sie eng betreuen. Die Anzahl der Präsenztage ist für alle Kinder gleich.

Es bleibt eine pädagogische Notbetreuung erhalten, in die Sie bitte Ihre Kinder nur bei dringendem Bedarf schicken, denn die Ressource an Personen dafür ist logischerweise stark eingeschränkt, da fast alle Lehrkräfte im Präsenzunterricht eingesetzt sind. Dafür gibt es auch ein neues Anmeldeformular, dass Sie über uns erhalten können. Damit endet die bisherige Teilnahme an der Notbetreuung mit Ablauf des 19.02.2021.

Der Unterricht im Wechselmodell erfolgt unter Einhaltung von strengen Hygienevorschriften, hier die wichtigsten: Hände waschen, regelmäßiges Lüften, feste Sitzplätze auf Abstand und keine Partner- oder Gruppenarbeiten. Für die Pausen auf dem Schulhof wird dieser geteilt. Jede Lerngruppe soll möglichst nur von einer, höchstens zwei Lehrkräften betreut werden. Dies bedeutet, dass manche Fächer in der Distanz zuhause bearbeitet bzw. abgedeckt werden müssen. Hier gilt es die Gesundheitsfürsorge nach genauem Augenmaß mit den Anforderungen an die Lernpläne abzuwägen. Sie erhalten zunächst einen Plan für die ersten zwei Wochen, dann werden wir sehen wo wir evtl. nachbessern müssen.

Wir freuen uns auf die Kinder!

Mit besten Grüßen stellvertretend für das gesamte Team!

Renate Arntz

Neue Informationen

Gestern kam die Nachricht – die Schulen bleiben weiterhin bis zum 12.02.21 geschlossen. Die Notbetreuung läuft weiter wie bisher, die Anmeldungen dafür gelten weiterhin.

Bitte beachten Sie: Am 12.02. und am 15.02.21 bleiben die Schulen geschlossen, es findet auch keine Notbetreuung statt, da es sich um im vergangenen Schuljahr festgelegte bewegliche Ferientage handelt. Diese Tage wurden durch die Schulkonferenz beschlossen und bleiben bestehen.

Wie es nach dem 14.02.21 weitergeht, erfahren Sie sofort, wenn wir die Informationen erhalten.

Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit! Wir tun, was möglich ist, um das Lernen auf Distanz zu gut zu gestalten und Ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen.

Bis bald!

Herzlichst

Renate Arntz

Distanzunterricht ab dem 11.01.2021

Liebe Eltern der Grundschule Meyerstraße!

Sicher haben Sie es aus den Medien bereits erfahren: Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt, alle Kinder lernen zuhause.

Das heißt, in allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht ab Montag, dem 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen in Distanz erteilt.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. (Informationen des Ministeriums)

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte. Den Antrag finden Sie zum Download nachfolgend!

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt.

Alle Klassenlehrerinnen arbeiten aktuell an neuen Arbeitsplänen und erstellen weiteres Material. Es hat sich in der Vergangenheit bewährt, dieses Ihren Kindern ausgedruckt zur Verfügung zu stellen. 

Montag, 11.01.2021:               Jahrgang 1 von 10.00 bis 11.00 Uhr

                                               Jahrgang 4 von 11.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag, 12.01.2021:  Jahrgang 2 von 10.00 bis 11.00 Uhr

                                               Jahrgang 3 von 11.00 bis 12.00 Uhr zu

Tigerklasse von 12.00 bis 13.00 Uhr

Bitte halten Sie sich unbedingt an die vorgegebenen Zeiten, denn wir möchten Menschenansammlungen vermeiden. Das Tragen einer Maske sowie das Einhalten des Abstandes wird vorausgesetzt. Die Lehrkräfte sind dann auch vor Ort!

Liebe Eltern der Klasse 2a!

Gestern hat das Gesundheitsamt wegen eines positiven Falles in der Klasse entschieden, dass die gesamte Klasse 2a in Quarantäne gehen ,uns, und zwar bis zum 25.12.2020. Ich denke, Sie alle wurden bereits durch das Gesundheitsamt über die Quarantäne informiert. Die Kinder dürfen das Haus nicht verlassen und auch keinen Besuch erhalten!

Am Dienstag, dem 22.12.2020 findet für die Klasse 2a eine Reihentestung in unserer Schule statt. Auch darüber wurden Sie gestern bereits über die Klassenlehrerin informiert. Bitte Seien Sie mit Ihrem Kind pünktlich um 9.00 Uhr auf unserem Schulhof, tragen Sie alle eine Maske und halten Sie Abstand. Die Kinder dürfen eine Stunde vorher nichts mehr essen und nur Wasser trinken, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird. Kommen Sie bitte zu Fuß oder mit dem eigenen PKS, nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln!

Es ist sehr schade, dass es so kurz vor Weihnachten noch zu einer Quarantäne kommt; seit dieser Woche sind aber bis auf Dienstag 3 Kinder seit Mittwoch keine Kinder der Klasse mehr in der Schule gewesen. Die die strengen Regeln der Quarantäne müssen unbedingt eingehalten werden! Weiter unten finden Sie Hinweise zur häuslichen Quarantäne in verschiedenen Sprachen.

Im Namen des Teams der Meyerstraße

Renate Arntz

Nachtrag

Liebe Eltern, wenn Sie es noch nicht gemacht haben, dann melden Sie sich bitte noch heute möglichst schnell bei Ihrer Klassenlehrerin per Mail, bei unserer Schule (gs.meyerstrasse@stadt.wuppertal.de) per Mail oder per kurzer schriftlicher Mitteilung in unseren Briefkasten, ob ihr Kind ab morgen zuhause bleibt und dort lernt, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Bitte mit Namen des Kindes und Angabe der Klasse. Vielen Dank dafür!

Nach Information der Schulaufsicht von heute Morgen bleibt es in NRW so, wie wir Ihnen mitteilten: Die Schulen bleiben geöffnet, aber die Präsenzpflicht ist aufgehoben (siehe Mail vom 12.12.) Sobald wir andere Nachrichten erhalten, werden wir Sie informieren.

Wichtige Neuigkeiten – Schulbetrieb ab 14.12. bis zum 18.12.2020

Gestern hat das Schulministeriums des Landes NRW folgendes entschieden:

Die Eltern von Kindern der Klasse 1 – 7 können ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dafür gelten folgende Regelungen:

  1. Sie müssen der Schule schriftlich (Brief in Briefkasten, Email an Schule oder Klassenleitung via Iserv) mitteilen, ab wann ihr Kind in den Distanzunterricht geht.
  2. Diese Entscheidung gilt dann für die ganze Woche, man kann nicht zwischen Anwesenheit und Distanz wechseln!
  3. Ihr Kind arbeitet dann zuhause, die Aufgaben werden auf den bisher genutzten Wegen weitergeleitet.
  4. Das Aufgeben der Pflicht zum Präsenzunterricht beinhaltet die Pflicht zum Lernen und Arbeiten von Zuhause, es sind noch keine Ferien!
  5. Wenn Ihr Kind doch in die Schule kommt, gilt die Maskenpflicht auch im Unterricht am Sitzplatz.

Erinnerung: Am Montag, dem 14.12.2020 ist kein Unterricht (Ganztagsfortbildung)!

Die Weihnachtsferien beginnen am 21.12. und dauern bis zum 08.01.2021, Stand heute. An den Tagen 21. und 22.12.20 sowie am 07. und 08.01.21 ist die Schule nur für die Notbetreuung geöffnet, hierfür müssen Sie sich schriftlich im Voraus anmelden!

Liebe Eltern, wir hoffen, dass wir damit dazu beitragen können, dass sich die Zahl der Infektionen verringert. Wir danken Ihnen dafür, dass Sie bisher alle Maßnahmen mitgetragen und uns in unserer Arbeit unterstützt haben. Auch wenn viele Maßnahmen sehr kurzfristig ergriffen werden mussten – so wie auch jetzt an diesem Wochenende – hat es immer gut geklappt. Vielen Dank!

Feiern Sie Weihnachten, so wie wir alle, im kleinen Kreis, nutzten Sie die Zeit zur Ruhe und bleiben Sie gesund!

Mit den besten Grüßen

Renate Arntz im Namen des gesamten Teams

Notbetreuung am 21. und 22. Dezember

Liebe Eltern, wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, startet Nordrhein-Westfalen wie die meisten Bundesländer bereits zwei Tage früher als ursprünglich geplant in die Weihnachtsferien. Das bedeutet, dass der 18.12.2020 der letzte Schultag in diesem Jahr ist.

In unserer Schule wird eine Notbetreuung angeboten für die Eltern, die keine Betreuung für ihr Kind finden, aber arbeiten müssen. Bitte versuchen Sie zunächst, selber alternative Möglichkeiten zur Betreuung zu finden. Wenn dies nicht gelingt, kann Ihr Kind für die Notbetreuung angemeldet werden. Diese Betreuung orientiert sich an den normalen Unterrichtszeiten der Kinder. Nur Kinder, die ohnehin in der OGS sind, werden auch nachmittags betreut. Die Kinder müssen während der ganzen Zeit Masken tragen und den Abstand von 1,5 Metern einhalten.

Um eine rechtzeitige Planung vornehmen zu können, reichen Sie den Antrag auf Betreuung bis spätestens zum 08.12.2020 ein!

Aktuelle Informationen zu Corona

Liebe Eltern,

die Kinder der Klassen 4b und 4c bleiben, bis weitere Informationen vorliegen, zuhause und lernen auf Distanz. Dies hat uns das Gesundheitsamt am Freitag mitgeteilt. Es handelt sich dabei nicht um eine Quarantäneanordnung, sicher ist es aber richtig, die Kinder möglichst kontaktarm zuhause zu behalten. Aktuell gibt es einen bekannten Fall unter den Schülern. Wir warten auf weitere Informationen und genaue Vorgaben des Gesundheitsamtes und werden Sie, wenn diese vorliegen, sofort informieren.

Renate Arntz

Update

Liebe Eltern,

angesichts der steigenden Zahlen haben wir in der Lehrerschaft und mit Zustimmung der Schulkonferenz beschlossen, dass die Kinder in den Stunden, in denen Kinder aus einem Jahrgang aus verschiedenen Klassen zusammenkommen, auch im Unterricht Masken tragen. Dies betrifft den Religionsunterricht und evtl. mal eine Förderstunde. Also nicht mehr als eine Unterrichtsstunde am Tag.

Danke, dass Sie uns so gut unterstützen! Bis auf wenige Ausnahmen haben alle 330 Kinder immer ihre Maske dabei und tragen diese sehr zuverlässig und ernsthaft. Dies ist anerkennenswert. Auch die Kleinen haben damit keine Probleme und gehen sehr routiniert mit der Situation um.

Ich hoffe, dass wir die Zeit bis Weihnachten gut überstehen und wünsche uns allen viel Gesundheit und auch Freude in dieser Zeit

Ihre Schulleiterin

Renate Arntz und das gesamte Team der Grundschule Meyerstraße